Wir spielen wieder – aber nach anderen Regeln!
Die Tatsache, dass die Corona-Pandemie sowohl unser Leben als auch die Kultur mit ungeheurer Wucht beeinträchtigt beweist, dass Kultur und Leben unmittelbar zusammenhängen. Monate lang war es unmöglich, Kulturveranstaltungen wie gewohnt zu präsentieren.
Die inzwischen eingeführten Lockerungen eröffnen in einem begrenzten Rahmen Veranstaltungsmöglichkeiten, aber Planungssicherheit gibt es durch die ständig sich ändernden Vorschriften natürlich nicht.
Einen regulären Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, ist mit enormen Aufwand verbunden.
Aber wir nehmen diesen Aufwand gerne auf uns – für unser Publikum und für die Künstler.
Denn wir sind der Meinung, dass es besser ist unter schwierigen Bedingungen zu spielen als überhaupt nicht.
Beeinträchtigungen müssen allerdings alle hinnehmen: das Publikum, die Künstler, die Techniker und wir Veranstalter.
Und so sind wir auf gegenseitige Hilfe, Verständnis und Bereitschaft zur Zusammenarbeit angewiesen. Wir alle werden uns an diese neue Situation gewöhnen müssen.
Da wir aufgrund der Abstandsregeln nur noch über eine sehr begrenzte Kapazität in der Kapelle verfügen, sehen wir uns gezwungen, das Gastspiel von DOTA in der Alten Kelter Meimsheim durchzuführen.
Darüber hinaus wird auch unser Bewirtungsangebot auf das Wesentliche reduziert werden. Und wir sind angehalten, die Besucher der Veranstaltungen zu erfassen und für 2 Wochen zu speichern.
Soweit der aktuelle Stand der Dinge. Aber alles ist im Fluss. Änderungen können sich kurzfristig ergeben und werden auf dieser Website veröffentlicht.

So spielen wir im Herbst:

Seit dem 07.09. können die Tickets beim Ticketkauf bereits personalisiert werden, so dass vor Ort keine Datenerfassung mehr notwendig ist. Bei nicht personalisierten Tickets muss zwingend der Personalisierungsbogen ausgefüllt werden, den wir hier auf unserer Website zum Download anbieten [Personalisierungsbogen] – am besten vorab zuhause, damit der Einlass flüssig abläuft.

  1. Sehen Sie bitte von einem Veranstaltungsbesuch ab, wenn Sie sich krank fühlen (erhöhte Temperatur oder Anzeichen einer Atemwegserkrankung).
  2. Spätestens beim Einlass muss zwingend der Personalisierungsbogen ausgefüllt werden. Bringen Sie ihn am besten schon ausgefüllt mit, dann gibt es keinen Stau am Eingang.
  3. Wenn Sie eine Veranstaltung als Gruppe besuchen (und beieinandersitzen) möchten, erwerben Sie die Karten für die gesamte Gruppe bitte in einem Kaufvorgang. Dies gilt für maximal 4 Personen.
  4. Wenn Sie sich als Gruppe angemeldet haben, kommen Sie bitte gleichzeitig zusammen zur Veranstaltung. Platzreservierungen für Nachzügler sind möglicherweise nicht möglich.
  5. In der Kapelle im Schloss wird der Einlass durch das große Tor zum Schlosshof hin erfolgen. Der eigentliche Eingang wird zum Ausgang, um Gegenverkehr zu vermeiden.
  6. Sie werden von einem freundlichen Menschen an Ihren Platz begleitet. Lächeln Sie ihn an (durch den Mundschutz).
  7. Bitte nehmen Sie Ihre Jacke mit an den Platz, da die Garderoben im Flur nicht zur Verfügung stehen.
  8. Wir werden den Saal während der Veranstaltungen ausreichend belüften, in dem wir Fenster öffnen oder kippen. Im Zweifelsfall habe Sie dann ja Ihre Jacke griffbereit.
  9. Die Toiletten können benutzt werden. Der Rückweg in den Saal erfolgt über den Schlosshof durch das Tor (siehe 4.).
  10. An der Theke werden wie immer Getränke und Snacks verkauft. Ab sofort bieten wir hier auch bargeldlose Bezahlung an. Bitte beim Anstehen Abstandsregeln beachten und Mundschutz tragen.
  11. Speisen und Getränke dürfen nur am Platz oder im Freien verzehrt werden. Schmecken da aber genauso gut wie immer.
  12. Tragen Sie bitte im ganzen Veranstaltungsraum aus Respekt und zum gegenseitigen Schutz Ihren Mundschutz während der gesamten Veranstaltung. Auch am Sitzplatz darf der Mundschutz leider nicht abgenommen werden.
  13. Desinfektionsmöglichkeiten bestehen am Eingang und am Ausgang und auf den Toiletten.
  14. Flächen (Thekenbereich und Stühle) werden regelmäßig desinfiziert.